Chateau de Malleret

chateau-malleret-logo

Das Chateau im Haut-Medoc trägt den Namen seines ersten Besitzers von 1597, Pierre de Malleret, einem Ritter Louis des XIV.  Das Schloss wurde nach und nach von den folgenden Besitzern aufgebaut, abgerissen und wieder neu aufgebaut. Das heutige Schloss stammt aus dem 19. Jahrhundert, bis 1857 wurden auch die heutigen Weinberge neu angelegt. Seinen jetzigen Status erhielt das Chateau durch den deutschstämmigen Philippe Frederic Clossmann, einem Weinhändler aus dem Bordeaux. Sein Sohn Paul machte das Schloss nicht nur durch den Wein, sondern auch durch die  Zucht von Rennpferden bekannt. Deshalb finden sich auch heute noch Pferde auf dem Etikett der Flaschen.

Seit 2006 ist SCEA Malleret der Besitzer und Betreiber des Schlosses und des Weinguts.

Chateau de Malleret ist die Premium Marke des Hauses. Auf den naheliegenden Weingärten des Margeaux wird auch ein superb guter „M“ wie Margeaux angebaut aus 100 % Merlot, der sich wie die Premium Marke mit den ganz großen Namen aus dem Bordeaux messen lassen kann.

Chateau_de_Malleret
Chateau_de_Malleret_Weinkeller
Chateau_de_Malleret Salon